News Blog

Der Sozialdienst katholischer Frauen führt eine Beratung rund um das Thema Kur ein.

02.08.2017

Zitat"

Der Sozialdienst katholischer Frauen will mit einem neuen Angebot eine Lücke in der Region schließen. Ab sofort werden vor Ort Eltern beraten, wenn es um Kuren geht. Bundesweit 76 Einrichtungen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Ansätzen und Möglichkeiten stehen unter dem Dach des Müttergenesungswerks zur Auswahl. Was vielfach weniger bekannt ist: Alle Angebote richten sich sehr wohl auch an Väter.

Mit oder ohne Kind fahren

Es geht zwar um die klassischen Bereiche wie Mutter-Kind-Kur und Vater-Kind-Kur. Aber nicht nur. „Sehr wohl gibt es auch Kuren für Mütter ohne ihre Kinder oder Väter ohne Kinder“, betonen die Verantwortlichen des SkF.

Was der SkF mit seinem Angebot Mendenern nicht abnehmen kann: Mediziner müssen die Notwendigkeit einer Kur bescheinigen. Der SkF sieht sich vor allem als Partner beim Aussuchen des Standortes und bei der Nachsorge."Zitat

 

ZUr Quelle und dem ganzen Artikel

 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog